Volkschule Dorf, Lauterach
© Kurt Hörbst

Volkschule Dorf, Lauterach

Schulstraße 5, 6923 Lauterach, Vorarlberg

klimaaktiv Gold, Fertigstellung, Neubau
Staatspreisträger

Eine bestehende Volksschule sollte durch Um- und Neubaumaßnahmen auf 16 Klassen mit sonderpädagogischen Schulräumen erweitert werden. Der erhaltenswerte Teil der vorhandenen Bausubstanz, die als „kollektives Gedächtnis“ für viele Schulgenerationen des Ortes wichtig war und ist, besetzt sehr prominent das Grundstück. Das pädagogische Konzept, die historische Vorgabe und der erhaltenswerter Baumbestand forderten ein aussen- und innenräumliches Konzept, das eigenständig und räumlich den Anforderungen entsprechen kann, aber nicht den Versuch unternimmt, dem Ort ein neues sichtbares Symbol zu geben. Diesem Entwurfsgedanken folgend, wurde das bestehende Schulgebäude als Solitär in seiner Wirkung belassen und die geforderten Funktionsbereiche ebenerdig ausgeführt.

Allgemein

Bildung: Kindergarten, Schule, Universität. Fertigstellung 2018
klimaaktiv Deklaration: 2019
Deklariert nach: Dienstleistungsgebäude 2018.1.1 11-2019
klimaaktiv Punkte: 912 von 1000

Kategorie klimaaktiv Punkte
Standort 175
Energie und Versorgung 422
Baustoffe und Konstruktion 150
Komfort und Gesundheit 165

Beteiligte

Bauherrschaft: Marktgemeinde Lauterach ImmobilienverwaltungsGmbH & Co KG
Architektur: Arch.büro Feyferlik/Fritzer
Bauphysik: SPEKTRUM Bauphysik & Bauökologie GmbH
Haustechnik: LPS GmbH, Kindberg
Gebäudedeklaration durch: ecology

Kriterium Wert
Konditionierte Brutto-Grundfläche (BGF) 4.382 m²
Nettonutzfläche 3.634 m²
Anzahl der Wohn-/Nutzungseinheiten 3 ST: 1) Cluster (KLassen), 2) Aula+GTS+Turnsaal, 3) Verwaltung + Sonderunterricht (im Bestand)
Anzahl der Geschoße Cluster 1G (EG); Aula+GTS+TUS 2G (EG+UG); Verwaltung + Sonderunterricht 3G (UG-EG-OG1, Bestand)
Bauweise Mischbau
Heizsystem Raumheizung Fern- oder Nahwärme aus hocheffizienter KWK
Heizsystem Warmwasser Fern- oder Nahwärme aus hocheffizienter KWK
Art des Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung
Weitere Gebäudezertifikate Nominierung EU-Preis Mies van der Rohe-Award 2017, Bauhherrenpreis 2018

Energiedaten berechnet nach PHPP

Kriterium Wert
Heizwärmebedarf (HWB) 24.06 kWh/m²EBFa gemäß PHPP
Primärenergiebedarf (PEB) 58.87 kWh/m²EBFa
CO2-Emissionen 14.60 kgCO2/m²EBFa

Kriterium Wert
OI3 Index (BG3, BZF) 547

Kriterium Wert
Blower Door Test (n50-Wert) 0.39 1/h
Summe VOC 320 µg/m³
Formaldehyd 0.054 mg/m³
Energiemonitoring berücksichtigt