Raiffeisen Forum St. Pölten
© Feld 72 Architekten ZT GmbH

Raiffeisen Forum St. Pölten

Kremser Landstraße / Daniel Gran Straße 54, 3100 St. Pölten, Niederösterreich

klimaaktiv Gold, Planung, Neubau

Das Gebäude beherbergt im EG eine Bank-Servicezone mit Servicedesks, Beratungs- und Büroräumen, Foyer mit SB-Zone sowie einen Konferenzraum. In den oberen Geschoßen befinden sich Büroräumlichkeiten und zwei Mietwohnungen. Außerdem sind ein Restaurant, ein Sozialraum (DG) und ein Veranstaltungsbereich in dem Gebäude untergebracht.

Die Außenfläche besteht aus vorgehängten, hinterlüfteten Faserplatten. Als Sonnenschutz kommt bei verglasten Flächen örtlich Sonnenschutzverglasung zum Einsatz, in den meisten Fällen ist aber ein fix im äußersten Scheibenzwischenraum verbauter Sonnenschutz aus Holzlamellen vorgesehen.

Die Wärmeversorgung des Gebäudes erfolgt über eine Wärmepumpenanlage und Fernwärme.

Allgemein

Bürogebäude. geplante Fertigstellung 2021
klimaaktiv Deklaration: 2019
Deklariert nach: Dienstleistungsgebäude 2018.1.1 11-2019
klimaaktiv Punkte: 961 von 1000

Kategorie klimaaktiv Punkte
Standort 175
Energie und Versorgung 461
Baustoffe und Konstruktion 150
Komfort und Gesundheit 175

Beteiligte

BauherrIn / Bauträger: Raiffeisenbank Region St. Pölten
Architekt / Planung: feld72
Bauphysik: IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH
Gebäudedeklaration durch: ibo

Kriterium Wert
Konditionierte Brutto-Grundfläche (BGF) 4752.06 m²
Nettonutzfläche 3801.64 m²
Anzahl der Wohn-/Nutzungseinheiten 1
Anzahl der Geschoße 4
Bauweise Massivbau
Heizsystem Raumheizung Fern- und Nahwärme erneuerbar, Wärmepumpe
Heizsystem Warmwasser Strom
Art des Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung

Energiedaten berechnet nach OIB Richtlinie 6 - 2015

Kriterium Wert
Heizwärmebedarf (HWB) 22.22 kWh/m²BGFa
Primärenergiebedarf (PEB) 104.8 kWh/m²BGFa
CO2-Emissionen 15.1 kgCO2/m²BGFa

Kriterium Wert
OI3 Index (TGH, BGF, BG1) 166

Kriterium Wert
Blower Door Test (n50-Wert) 0.60 1/h
Summe VOC 1000 µg/m³
Formaldehyd 0.06 mg/m³
Energiemonitoring berücksichtigt