TZ aspern IQ
© © ATP

TZ aspern IQ

Seestadtstraße 27, 1220 Wien

klimaaktiv Gold, Neubau

Bürohaus im Energie-Plus-Standard als Benchmark für künftige Bebaungsvorhaben
Die Seestadt Aspern ist eines der derzeit größten europäischen Stadtentwicklungsprojekte in Europas und das größte in Wien. Am ersten Baufeld wurde im August 2012 der 1. Bauteil des Technologiezentrums „aspern IQ“ fertiggestellt.
Dieses Bürogebäude im Energie-Plus-Standard definiert in zweierlei Hinsicht wichtige Entwicklungsschritte für die Seestadt Aspern:
• aspern IQ ist das erste Hochbauprojekt in der zukünftigen Seestadt Aspern.
• Als Leuchtturmprojekt soll es vorbildhaft die Errichtung eines Plusenergiegebäudes aufzeigen, das sich an das lokale Ressourcenangebot anpasst, einen möglichst hohen Nutzerkomfort bietet und hohen Anforderungen an an Nachhaltigkeit gerecht wird.

Allgemein

Bürogebäude. 2012
klimaaktiv Deklaration: 2017
Deklariert nach: Bürogebäude Neubau PHPP V
klimaaktiv Punkte: 1000 von 1000

Kategorie klimaaktiv Punkte
Standort 110
Energie und Versorgung 600
Baustoffe und Konstruktion 250
Komfort und Gesundheit 150

Beteiligte

BauherrIn / Bauträger: WA Business & Service Center GmbH
Architekt / Planung: ATP Wien Planungs GmbH
Bauphysik: IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH
Haustechnik, HKL, E-Technik: ATP Wien Planungs GmbH

Kriterium Wert
Konditionierte Brutto-Grundfläche (BGF) 7326.00 m²
Nettonutzfläche 7326.00 m²
Anzahl der Wohn-/Nutzungseinheiten EG: 5, OG: 24
Anzahl der Geschoße 3
Bauweise Massivbau
Heizsystem Raumheizung Fern- und Nahwärme, Abwärmenutzung
Heizsystem Warmwasser Fern- und Nahwärme
Art des Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung
Weitere Gebäudezertifikate ÖGNB

Energiedaten berechnet nach OIB Richtlinie 6 - 2011 oder älter

Kriterium Wert
Heizwärmebedarf (HWB) 2.00 kWh/m³a
Primärenergiebedarf (PEB) 82.30 kWh/m²EBFa
CO2-Emissionen 20.40 kgCO2/m²EBFa
lc-Wert 2.8328611898017 m/1

Kriterium Wert
OI3 Index (TGH, BGF) 113.00

Kriterium Wert
Blower Door Test (n50-Wert) 0.50 1/h
Messung VOC Summe VOC ≤ 300 µg/m³
Energiemonitoring berücksichtigt